Beliebte Beitr├Ąge

Tipp Der Redaktion - 2020

Unternehmenskommunikationskultur

In die Welt der Geschäftsleute einzutreten, ohne eine Vorstellung von der Kultur der Geschäftskommunikation zu haben, bedeutet, sich nervigen Fehlern und schwerwiegenden Fehlern auszusetzen. Im besten Fall endet dies mit Ihrer Verlegenheit und Verwirrung anderer, im schlimmsten Fall - Ihre Karriere endet, bevor sie beginnt, und Ihr Ruf wird geschädigt.

Um Schwierigkeiten zu vermeiden, ist es einfach, zu verstehen, dass die Geschäftswelt der Bereich der Regulierung und einer bestimmten Etikette ist. Wenn Sie nicht von dem Bild eines "Büro-Verrückten", einer "Maus unter einem Besen" oder einer "grobkörnigen Aushöhlung" träumen.

Betrachten Sie alle Fallstricke und lernen Sie, wie Sie sie kulturell und elegant vermeiden können. Dazu müssen Sie mehrere Regeln formulieren, die Ihnen dabei helfen, in einem Geschäftsstil zu kommunizieren.

Nonverbale Kommunikationsfallen

Menschen glauben fälschlicherweise, dass Kommunikation die Worte sind, die sie mit anderen austauschen. Natürlich, aber dies ist nur ein Teil der Nachricht, die Sie an andere senden. Sie haben Gesichtsausdrücke, Gesten, allgemeine Plastik. Ihr Aussehen sagt den Leuten auch etwas über Sie.

Und man sollte sich nicht wundern, wenn Sie tadellos höflich und korrekt sind, aber aus irgendeinem Grund verbergen Ihre Kollegen ein Lächeln, wenn Sie das Büro betreten, und der Chef sieht Sie an, als wären Sie derjenige, der vor einer halben Stunde sein Bein zerdrückt hat (Möbelstück; Filmfigur) Horror; ersetzen Sie Ihre Wahl).

Treffen Sie sich durch Kleidung

Sehen Sie, wie Sie angezogen sind. Viele große Unternehmen haben eine mehr oder weniger strenge Kleiderordnung. Es ist ratsam, Kleidung entsprechend zu wählen. Wenn nicht, erwarten Sie Strafen oder nur eine leichtfertige Haltung Ihnen gegenüber. Und entscheiden Sie im Voraus, ob Sie hierher gekommen sind, um zu arbeiten oder gegen das System zu rebellieren. Wenn die erste - entsprechend kleiden. Ein Mann in löchrigen Jeans sieht wild aus unter Menschen in strengen Anzügen, aber ein IT-Mitarbeiter, der mit Hemd und Krawatte erwürgt ist, wird nicht weniger lächerlich aussehen, wenn es üblich ist, sich in lässigem Stil zu kleiden.

Lassen Sie Ihre Kleidung angemessen sein!

"Er schnüffelt sie, dann leckt er sie, dann setzt er sie auf den Schwanz" ...

Sie sind ordentlich gekleidet und höflich in der Kommunikation, aber Sie fühlen sich gegenüber Ihren Kollegen und Vorgesetzten immer noch leichtsinnig und verstehen aufrichtig nicht, was der Grund ist.

Schau dich von der Seite an. Ist Ihr Verhalten kulturell, was Sie aus Gewohnheit nicht bemerken - nämlich die "Gewohnheiten" Ihres Körpers? Vielleicht tun Sie in einem Zustand der Aufregung, Leidenschaft für die Arbeit, mildem Stress etwas Seltsames.

Der beste Weg, dies herauszufinden, besteht darin, Leute zu fragen, die Sie schon lange kennen und denen Sie vertrauen. Sie sollten Ihre unbewussten Gewohnheiten kennen - viel besser als Sie.

Selbst wenn Sie feststellen, dass Sie an einer Brille kauen, eine Krawatte kauen, mit den Händen wedeln, als ob Sie eine Hornisse aus Schwärmen treiben, etwas in Ihren Fingern drehen, laut essen und trinken, oder umgekehrt, wenn Sie aufgrund der Verengung eine Statue einer steinernen Sphinx sind - seien Sie nicht verlegen, Sie müssen es nur reparieren Das.

Ein Mensch, der seinen Körper nicht kontrolliert, erweckt den Eindruck eines Selbstzweifels, eines zuckenden Neurotikers - und dies ist eindeutig auf einen Geschäftsstil zurückzuführen, der ruhiges Selbstvertrauen, Kontaktbereitschaft, die Fähigkeit, Aufgaben zu hören und zu verstehen und Entscheidungen zu treffen, einschließt. Darüber hinaus sehen viele dieser unbewussten Gewohnheiten wirklich hässlich und unzivilisiert aus - und das nicht nur im Büro. Es ist unwahrscheinlich, dass ein Geschäftspartner, der sich nachdenklich in die Nase steckt, jemanden zur Zusammenarbeit bringt.

Gönnen Sie sich eine leichte Aufgabe und erinnern Sie sich ruhig an Ihr Gerät - etwa alle zehn Minuten überprüfen Sie, was Ihr Körper tut. Und wenn Sie ihn auf irgendeinen Unsinn gebracht haben - entspannen Sie sich einfach, damit seine ausgelassene Aktivität zunichte wird. Entschuldigen Sie sich gegebenenfalls bei Kollegen, wenn diese dies bemerken. Seien Sie nicht verlegen: "Ja, das ist meine schlechte Angewohnheit, ich werde sehr dankbar sein, wenn Sie mir sagen, dass ich es wieder tun." Beherrsche dich selbst - und lasse deine Gesten zurückhalten, und kleine neurotische Gewohnheiten werden allmählich zunichte.

Beobachten Sie, wie Sie stehen - wenn Sie sich in einer Schakaltabak-Pose befinden, richten Sie sich auf. Wie gehst du - bist du ins Büro geraten, als ob du aus einer grassierenden Kammer ausbrechen würdest und über die Stühle, Dinge und Beine anderer Leute stolpern würdest?

Benimm dich wie ein Spiegel vor dir und du willst dich darin mögen!

Kein Warten!

Ihre Kleidung und Ihr Benehmen sind in Ordnung - aber die Einstellung der Kollegen und des Chefs lässt dennoch zu wünschen übrig. Nicht vergessen: nonverbale Kommunikation umfasst Ihre Handlungen in Bezug auf sie.

Beantworten Sie Ihre Frage, ob Sie pünktlich sind, ob Sie Arbeitszeit für sich und andere sparen. Wenn Sie chronisch zu spät zur Arbeit kommen oder sich vertiefen, während sie auf Sie warten, können Sie sich kaum auf eine gute Einstellung verlassen. Niemand braucht einen solchen Geschäftspartner. Eine leichtfertige Haltung Ihnen gegenüber ist garantiert.

Und denken Sie daran, nicht jeder Chef wird sich bereit erklären, gehorsam vorzutäuschen, eine Skulptur von Zhdun zu sein, gehorsam gegenüber dem Schicksal: In wirklich ernsthaften Unternehmen werden sie für Verzögerungen, Verzögerungen, Verzögerungen mit Geldstrafen belegt oder sogar entlassen. Und Kollegen lieben chronische "spät" selten. Schließlich ist Ihr Verhalten auch eine Nachricht. Und es lautet eindeutig: "Ja, ich wollte dich anspucken."

Versuche alles pünktlich zu machen!

Meine Zunge ist mein Freund

Nicht jeder, der sprechen kann, besitzt eine Rede. Und das ist kein Paradoxon. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie in einer bestimmten Situation und nach bestimmten Vorschriften kommunizieren sollen, sprechen Sie nicht gut. Die Kultur der verbalen Kommunikation in einem Geschäftsstil ist eine sehr nützliche Fähigkeit, die Sie erwerben können und an der Sie arbeiten sollten. Andernfalls werden Sie einfach nicht das erreichen, was Sie wollen, die Aufgaben nicht lösen. Die Fähigkeit, kulturell zu kommunizieren, bietet Ihnen jedoch Vorteile, unabhängig von Ihrer Position.

In der Geschäftswelt begegnen Sie einer Vielzahl von Formen der verbalen Kommunikation - sowohl direkt (Gespräche, Pressekonferenzen, Besprechungen, Verhandlungen, öffentliches Sprechen) als auch indirekt (Telefongespräche, Geschäftskorrespondenz).

Wir werden weiter darüber sprechen, wie man in Übereinstimmung mit den Normen einer Unternehmenskommunikationskultur kommuniziert.

Mit Gefühl, wirklich mit Anordnung ...

Sogar perfektes Aussehen und perfekte Manieren werden nicht retten, wenn eine Person keine Kommunikationskultur hat: Buchstäblich können die ersten gesprochenen Wörter einen guten Eindruck von sich selbst "töten".

So vermeiden Sie dies in einer der oben genannten Situationen:

  • Sprechen Sie klar und leserlich, damit jedes gesprochene Wort klar ist - der Gesprächspartner ist gekommen, um geschäftliche Probleme mit Ihnen zu lösen und nicht auf einem beschädigten Telefon zu spielen.
  • Versuchen Sie, dass die Rede nicht eintönig klingt - das Sprudeln euthanisiert und die moderate emotionale Färbung der Rede zeigt, dass Sie wirklich an dem diskutierten Thema interessiert sind.
  • Beobachten Sie die Lautstärke - in der Geschäftskommunikation unpassend wie jeder andere außer Ihnen, unhörbar vor sich hin murmelnd und schreiend wie beim Fußball;
  • Das Redetempo ist besser, wenn Sie eine moderate Rede halten - eine langsame Rede ärgert den Zuhörer, und ein Zungenbrecher lässt andere nicht mit Ihren Gedanken Schritt halten oder macht beim Gesprächspartner einen leichtfertigen Eindruck.
  • wechseln Sie lange Sätze mit kurzen ab;
  • Fragen stellen lernen - kompetent und in dem Fall sprechen leere Fragen über den leeren Kopf des Fragestellers;
  • Hören Sie dem Gesprächspartner mit Interesse zu, nicht förmlich - denn seine Meinung ist Ihnen wichtig.
  • unterbrich niemals;
  • Geben Sie keine Ratschläge, auch wenn dies erforderlich ist. Versuchen Sie, den Ratschlag als Vorschlag und nicht als arroganten Vortrag zu verstehen.

Was kann Ihnen helfen, sich in direkten Kommunikationssituationen sicherer zu fühlen?

  1. Arbeite an der Erweiterung des Wortschatzes. Eine harte Aussage kann gemildert werden, indem ein zu ausdrucksstarkes Wort durch ein Synonym ersetzt wird. Das Problem kann sowohl als "Elefant" als auch als "Fliege" mit anderen Ausdrücken beschrieben werden - ein großes aktives Wörterbuch ermöglicht es Ihnen, beliebige Ziele zu erreichen!
  2. Behalten Sie den Wortschatz im Auge. Die drei Feinde der kulturellen Geschäftskommunikation sind Umgangssprache ("lege deinen Syudy-Vertrag ab!"), Slang-Wörter, die nichts mit der diskutierten Aktivität zu tun haben ("Kaifas Projekt!"), Parasitäre Wörter ("na ja, kürzer ...").
  3. Aussprache Der alte Moskauer Dialekt ist wünschenswert - Sie wissen genau, was er ist, und Sie haben ihn oft gehört. Wenn sich Ihre Sprache deutlich davon unterscheidet - Betonung, Sprichwort -, versuchen Sie, sie zumindest zu mildern.
  4. Stilistik. Wenn Sie im Stil des Meisters Yoda aus Star Wars kommunizieren, ist dies nicht lustig, aber sehr traurig.

Nun, Sie müssen nicht einmal über Grammatik sprechen. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie sagen "der Chef ist zur Produktion gegangen" ...

"Hallo, Garage?!"

Nehmen Sie die Kultur der Telefongespräche sehr ernst: Fakt ist, dass dies eine direkte Art der Kommunikation ist, jedoch ohne nonverbale Komponente. Der Gesprächspartner sieht nicht den Ausdruck Ihrer Augen, Mimik, Gesten, Haltungen - er wird nur von der Stimme geführt.

Und deshalb sollten alle Regeln für die normale Kommunikation noch strenger eingehalten werden! Und noch mehr, brechen Sie nicht die allgemein anerkannte Telefonetikette - schweigen Sie nicht, schnaubt geheimnisvoll in das Telefon, lassen Sie es nicht fallen, in der Mitte des Wortes, das den Gesprächspartner unterbricht, interpretieren Sie seinen Vor- und Nachnamen nicht falsch, wenn er angerufen wurde - hören Sie nicht, fragen Sie besser noch einmal.

"Du Sultan, verdammter Türke ..."

Die Geschäftskorrespondenz des pädagogisch-wissenschaftlichen Stils ist auch eine sehr verantwortungsvolle Art der verbalen Geschäftskommunikation. Denken Sie daran: Wenn Sie einen Brief senden, repräsentieren Sie die Firma, gemäß Ihrem Text und der Art der Einreichung wird es einen gewissen Eindruck von Ihrer Firma geben. Und wenn Sie Analphabet oder frech in schriftlicher Kommunikation sind, wie die Kosaken, die einen Brief an den türkischen Sultan geschrieben haben ...

In der Regel wird die Geschäftskorrespondenz nach bestimmten Vorlagen durchgeführt - probieren Sie sie aus.

Wenn Sie sich Ihrer eigenen Kenntnisse nicht sicher sind, sollten Sie nicht zu faul sein, um zu prüfen, was in einem Texteditor geschrieben ist, der Fehler hervorhebt. Die Person, die den Brief erhalten hat, sieht dich nicht, sie weiß nicht, was für ein wunderbarer Profi du bist und wie sehr sie dich bei der Arbeit schätzt. Und wenn er statt des richtigen Geschäftsbriefs ein "Diplom des Diploms" sieht, wird er es nie glauben. In der gesprochenen Sprache ist alles etwas einfacher. Arten der verbalen Kommunikation sind leicht zu merken.

Und denken Sie immer daran: Die Kultur der Geschäftskommunikation und der Unternehmensethik ist nur ein Spiel nach den Regeln. Jede Organisation hat ihre eigenen Anforderungen, aber die Hauptmerkmale und -komponenten sind universell.

Sehen Sie im nächsten Video, welche Kommunikationsfähigkeiten für Unternehmen am wichtigsten sind.

Loading...

Lassen Sie Ihren Kommentar